Oszilloskopbilder

Injektoren-Einspritzdüse

Anwendungen:

  • Einzeleinspritzung;
  • Mehrpunkteinspritzung;
  • Direkteinspritzung.
Typisches Spannungs und Stromsignalsignal am Steuerpin des Injektors
Typisches Spannungs und Stromsignalsignal am Steuerpin des Injektors
Typisches Spannungs und Stromsignalsignal am Steuerpin des Injektors

Typisches Spannungs und Stromsignalsignal am Steuerpin des Injektors.
1 – Spannung;
2 – Strom;
A – Start des Steuerimpulses durch die ECU;
B – Start des Einspritzbeginns;
C – Ende des Steuerimpulses;
D – Ende der Kraftstoffeinspritzung;
A C – Steuerimpulslänge;
B D – aktuelle Einspritzdauer.

Spannungs und Stromwellenform eines funktionierenden Injektors
Spannungs und Stromwellenform eines funktionierenden Injektors

Spannungs und Stromwellenform eines funktionierenden Injektors

Spannungs und Stromwellenform eines nicht funktionierenden Injektors
Spannungs und Stromwellenform eines nicht funktionierenden Injektors

Spannungs und Stromwellenform eines nicht funktionierenden Injektors. Die Düsennadel ist festgeklebt.
1 – Spannung am Steuerungspin;
2 – Stromkurve.

Spannungswellenform am Steuerungspin eines Spitze und Stromhalteinjektors
Spannungswellenform am Steuerungspin eines Spitze und Stromhalteinjektors

Spannungswellenform am Steuerungspin eines Spitze und Stromhalteinjektors. Diese Art kann in Einzeleinspritzanlage mit niederohmigen Einspritzdüsen verwendet werden. (Opel Vectra 1995 1.6).
A B – Spitzenphase in dem die Nadel zum Öffnen bewegt wird;
B C – Haltephase in der die Nadel offen gehalten wird.

Ebenfalls der selbe Injektortyp (niederohmig) wie Bild zuvor im Ford Orion
Ebenfalls der selbe Injektortyp (niederohmig) wie Bild zuvor im Ford Orion

Ebenfalls der selbe Injektortyp (niederohmig) wie Bild zuvor im Ford Orion 1993 1.4.
A B – Spitzenphase in dem die Nadel zum Öffnen bewegt wird;
B C – Haltephase in der die Nadel offen gehalten wird.

Selber Injektortyp (niederohmig) im Peugeot 405
Selber Injektortyp (niederohmig) im Peugeot 405

Selber Injektortyp (niederohmig) im Peugeot 405 1994 1.6.
A B – Spitzenphase in dem die Nadel zum Öffnen bewegt wird;
B C – Haltephase in der die Nadel offen gehalten wird.

Spannungs und Stromwellenform eines Injektors einer Direkteinspritzung vom VW Passat 2008
Spannungs und Stromwellenform eines Injektors einer Direkteinspritzung vom VW Passat 2008

Spannungs und Stromwellenform eines Injektors einer Direkteinspritzung vom VW Passat 2008 1.8TSI.
1 – Stromkurve;
3 – Spannung am Versorgungspin;
4 – Spannung am Steuerungspin;
A B – Anzugsphase zur Düsennadelöffnung;
B C – Haltephase, Öffnungszeit der Einspritzdüse.

Spannungs und Stromwellenform eines Common Rail Magnetventilinjektors
Spannungs und Stromwellenform eines Common Rail Magnetventilinjektors

Spannungs und Stromwellenform eines Common Rail Magnetventilinjektors.
1 – Stromkurve;
3 – Spannung am Versorgungspin;
4 – Spannung am Steuerungspin;
A B – Anzugsphase zur Düsennadelöffnung;
B C – Haltephase, Öffnungszeit der Einspritzdüse.

Spannungs und Stromwellenform eines Piezo Injektor für Diesel Common Rail Systeme
Spannungs und Stromwellenform eines Piezo Injektor für Diesel Common Rail Systeme
Spannungs und Stromwellenform eines Piezo Injektor für Diesel Common Rail Systeme

Spannungs und Stromwellenform eines Piezo Injektor für Diesel Common Rail Systeme (VW Touareg 3.0TDI 2005).
1 – Stromkurve;
3 – Spannung am Versorgungspin;
4 – Spannung am Steuerungspin;
A B – Injektor öffnet;
C D – Injektor schließt.